Zusammenarbeit mit Eltern und Erziehern

schulmitwirkungsordnung

Schulmitwirkungsordnung Download

 

Die Schule legt Wert auf eine gute Zusammenarbeit mit den Eltern und Erziehern. Dazu gehören auch gute Informationen zum individuellen Leistungsstand und zur individuellen sonderpädagogischen Förderung der einzelnen Schüler.

Zwischen den Klassenteams und den Eltern wird festgelegt, wie und wie oft Informationen ausgetauscht werden.

Die Eltern erhalten monatlich die Maxi-Nachrichten und jährlich die Schulzeitung Bunter Hund.

Sie können sich auch über die Homepage der Maximilian-Kolbe-Schule und der Kinderheilstätte und über verschiedene Flyer informieren.

Daneben gibt es weitere Formen der Zusammenarbeit und gegenseitigen Information:

  • Konferenzen und Sitzungen: Schulpflegschaft, Schulkonferenz, Klassenpflegschaft, Fachkonferenzen,
  • Veranstaltungen der Klassen und der Fachkonferenzen,
  • Austausch über Förderpläne zu den Unterrichtsfächern und den Entwicklungsbereichen
  • Austausch über die Zeugnisse
  • Elternsprechtage,
  • Gespräche mit dem Klassenteam bei Bedarf,
  • Elternstammtische,
  • Telefonkontakt vor und nach dem Unterricht,
  • Informationen über Mitteilungshefte, Diktier- und Kommunikationsgeräte,
  • Informationen und Angebote durch den Förderverein,
  • Informationsveranstaltungen für Eltern vor der Einschulung,
  • Informationen beim Wechsel von der Primarstufe in die Sekundarstufe I
  • Informationen beim Wechsel in die Berufspraxisstufe
  • Informationsveranstaltungen für Eltern vor der Schulentlassung
  • Unterrichtsbesuche
  • Austausch mit den Therapeuten.

Die Maximilian-Kolbe-Schule hat eine eigene Schulmitwirkungsordnung.

Hier können Sie sich die Schulmitwirkungsordnung als pdf-Datei ansehen:   Schulmitwirkungsordnung

Abbildung Schülermitbestimmung an der Schule

Schüler-Mitbestimmung Download

 leichte-sprache 

Es gibt sie auch in Leichter Sprache:    Schulmitwirkungsordnung in leichter Sprache