Das Fach Basale Förderung

  1. Inhalte und Ziele

Einordnung in den Stundenplan

Das Fach „Basale Förderung“ findet in den Zeiten der Kurse und nach Bedarf statt. In den fünf intensivpädagogischen Klassen umfassen die Inhalte der basalen Förderung den größten Teil des Stundenkontingentes.

Aktionen im Dunkelraum

Der Dunkelraum eignet sich gut zur Wahrnehmungsförderung, da eine reiz- und ablenkungsfreie Umgebung geschaffen werden kann. Das macht eine Konzentration auf bestimmte Reize möglich, um unterschiedliche Wahrnehmungskanäle anzusprechen.

Bäder und Massagen

Massagen ermöglichen primäre Körpererfahrungen, die zur Wahrnehmungsorganisation anregen. Anwendungen mit Wasser sind eine Abwechslung bei der Förderung der Körperwahrnehmung. Durch die unterschiedlichen Aggregatzustände oder durch Güsse und Bäder kann die Aufmerksamkeit auf den gesamten Körper (Situation im Schwimmbad oder Förderpflege) oder auf einzelne Körperteile gelenkt werden.

Snoezelen

Im Snoezelenraum können Wahrnehmungsangebote (warmes Wasserbett, Spiegel, Faserstränge mit Lichtspielen, Spiegelkugel und buntes Lichtrad, etc.) erlebt werden, die eine Aktivierung der sinnlichen Wahrnehmung und Erfahrungen durch die Konzentration auf einzelne Sinneswahrnehmungen ermöglichen.

Mobilisierung (Liegen-Stehen-Laufen)

Das Erleben von Haltungs-, Spannungs-, sowie Entspannungs- und Gleichgewichtsaktivitäten eröffnet den Schülern Möglichkeiten, ihren Körper vielfältig wahrzunehmen. Das soll das Körperbewusstsein anregen und unterstützen. Im Liegen, Sitzen, Stehen, Laufen nehmen die Schüler die Umwelt aus unterschiedlichen Perspektiven wahr. Muskeln, Sehnen und Knochen werden bewegt, auch um einen Ist-Stand an Bewegungsmöglichkeiten zu erhalten und auszubauen.

Arbeit mit Klangschalen

Klangschalen bieten sich in vielfältiger Weise an. Die Schwingungen der Klangschalen übertragen sich auf den Körper und breiten sich dort konzentrisch aus. Sie wirken harmonisierend, können eine tiefere Atmung sowie eine muskuläre Entspannung bewirken und zu einer Steigerung der Konzentration und des Wohlbefindens führen.

Selbstversorgung 

Selbstversorgung (Körperpflege, Hygiene, Ernährung, Kleidung) bietet Chancen der Entwicklungsförderung in Bereichen, die für schwer behinderte Schüler grundlegend wichtig sind. Unterschiedliche Konzepte fließen in den Unterricht ein: „Konzept der basalen Stimulation“, „Konzept der kooperativen Pflege“, „Konzept zum Spüren von Interaktionserfahrungen durch Führen“ und „Konzept zum Erlernen von Bewegungskompetenzen“.

Förderort Klanginsel

Die Klanginsel bietet viele Möglichkeiten zur Förderung der Wahrnehmung, besonders die
der Selbstwahrnehmung durch akusto-vibratorische Stimulation.

 

  1. Nach welchen Lehrplänen wird das Fach unterrichtet?

Der von der Fachkonferenz erarbeitete „Leitfaden Basale Förderung“ ist die Grundlage für den Unterricht im Fach „Basale Förderung“. Auch orientieren wir uns am bayerischen Lehrplan.