f-a6-mathematik

Das Fach Mathematik

  1. Inhalte und Ziele des Faches

Die Fach Mathematik beschäftigt sich im pränumerischen Bereich mit Gegenständen und ihren Eigenschaften: Form, Größe, Farbe sowie den Strukturelementen: mehr-weniger-gleich viele. Im Bereich der Arithmetik geht es um Mengen, Zahlen, Orientierung in Zahlenräumen und die Rechenoperationen:  Addition (+), Subtraktion (-),  Multiplikation (x) und  Division (:). Der Bereich Geometrie befasst sich mit der Orientierung im Raum, dem räumlichen Vorstellungsvermögen, geometrischen Formen, Körpern und Mustern, dem Bauen und Konstruieren und dem Zeichnen.

Zu dem Bereich Größen gehören der Umgang mit Zeit, Geld, Längen, Gewichte und Volumina (Rauminhalte).

Neben der Ausbildung grundlegender mathematischer Fähigkeiten wird mit Blick auf die Lebenspraxis auch Wert gelegt auf die Förderung des logischen und schlussfolgernden Denkens.

 

  1. Nach welchen Lehrplänen wird das Fach unterrichtet?

Der von der Fachkonferenz erarbeitete „Leitfaden für den Mathematikunterricht“ stellt die Grundlage für den Mathematikunterricht an unserer Schule dar, indem er

  • die Voraussetzungen und Ziele des Mathematikunterrichts bei Schülern mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung erläutert,
  • einen Überblick über die lerntheoretischen sowie die didaktischen und methodischen Grundlagen des Mathematikunterrichts an unserer Schulform verschafft,
  • Konzepte vorgestellt und bewertet,
  • Empfehlungen hinsichtlich der Unterrichtsinhalte und Schwerpunkte für die Schulstufen an die Hand gibt,
  • eine Literaturliste bereitstellt.

Ergänzend gibt es Themenbereiche für den Geometrieunterricht in Form von Tabellen. Sie enthalten Hinweise auf Literatur in der Lehrerbibliothek, nehmen Bezug auf das Konzept „mathe 2000“ und geben einen Überblick über die zusammengestellten Geometrie-Medien-Kisten, sowie über Themen aus vorhandenen Fachzeitschriften.

Zudem kann der bayerische Lehrplan für den Förderschwerpunkt geistige Entwicklung für die Unterrichtsplanung genutzt werden.