Besuch im Schulgarten

Dieses Jahr war der Schulgarten vor den Sommerferien auch mal sonntags geöffnet. Aus einem besonderen Grund. Unsere Schule hat am 12.06. nämlich am „Tag der offenen Parks und Gärten“ teilgenommen. Das heißt: Wer möchte, öffnet seine Gartentore und freut sich auf den Besuch von vielen Gartenliebhabern. Insgesamt hatten sich über 10 Gartenbesitzer aus Nordkirchen dazu bereit erklärt. Es wurden jede Menge Flyer gedruckt, so dass man mit viel Besuch rechnen konnte. Diese Gelegenheit ließen sich die Schüler der 13c nicht nehmen. Im Frühjahr wurde im Gewächshaus wochenlang gesät, pikiert, gepflanzt und immer wieder gehegt und gepflegt. Am Ende entstand so eine schöne Auswahl an Duftkräutern und Duftgeranien, die an diesem Tag auf Kunden warteten. So kam es dann auch. Viele Gartenbesucher konnten an unserem kleinen „Gartencenter“ nicht vorbeigehen und deckten sich mit schönen Pflanzen ein. Darüber haben sich alle sehr gefreut. Die Schüler hatten bald den Bogen raus, wie man Pflanzen verpackt oder Kunden nett anspricht. Unser Butterkuchen, frisch aus dem Steinofen, kam auch super an. Diese Art zu backen kannten viele Leute nicht. Alle Besucher versicherten uns, dass sich der Besuch unseres Schulgartens mega gelohnt hat und ihnen viel Freude bereitete. Wenn man bedenkt, dass einige sogar aus dem Ruhrgebiet kamen. Allen Lesern wünschen wir an dieser Stelle eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins Neue Jahr. 

Für die Klasse 13c und Fachkonferenz „Gartenbau- Tierhaltung,“

Berthold Steinhoff

Scroll to Top
Click to listen highlighted text!