Prominenter Besuch bei der Fußball-AG

In der Fußball-AG der Maximilian-Kolbe-Schule wird sehr guter Fußball gespielt.

Das ist allseits bekannt. Und es hat sich scheinbar auch schon bis nach Bielefeld herumgesprochen. Denn dort spielt ein gewisser Amos Pieper für Arminia Bielefeld in der Bundesliga. Sein größter Erfolg bislang war der Titel-Gewinn bei der U-21-Europameisterschaft im Jahr 2021. Außerdem hat er auch schon ein Tor gegen Bayern München und somit gegen Manuel Neuer in der Bundesliga ge-schossen. In „Fußballersprache“ heißt das „Der kann schon ein bisschen was am Ball!“

Jetzt hat Amos es sich nicht nehmen lassen, während eines Heimatbesuchs bei uns in der Fußball-AG hereinzuschauen: Bei strahlend schönem Spätsommer-wetter hat er auf unserer Multi-Sport-Anlage die Talente der MKS begutachtet. Und er kam nicht mit leeren Händen! Für alle Schülerinnen und Schüler brachte er Autogramm-Karten mit. Außerdem nahm er sich ganz viel Zeit und machte mit allen ein Foto – ganz coronakonform mit Maske natürlich. Auch die Fragen der Schülerinnen und Schüler hat er alle geduldig beantwortet. Viele waren ziemlich aufgeregt, als er bei uns war. Aber es hat sich herausgestellt, dass Amos nicht nur ein hervorragender Fuß-baller sondern dabei auch noch total nett ist. Das ist eine sehr gute Kombination. Jetzt trainieren alle in unserer Fußball-AG noch härter, um eventuell auch mal so gut zu werden. Das wird natürlich schwer – aber träumen ist immer erlaubt. Und auch Amos träumt bestimmt noch von einem großen Titel, den er noch nicht erreicht hat: dem „Dorfmeister-Titel von Nord-kirchen“. Den haben die Trainer der Fußball-AG (Markus Schulze-Zumkley und Frederic Nolte) nämlich schon geholt.

Markus Schulze-Zumkley und Frederic Nolte

Scroll to Top Click to listen highlighted text!