Mit dem Gute-Laune-Virus gegen das Corona-Virus

Die Maximilian-Kolbe-Schule wehrt sich mit Pinsel und Farbe gegen den Corona-Blues

S. Merten, B. Focke, A. Kleerbaum und Bürgermeister Bergmann mit einem Bild für W. Schumacher

460 Pappen
+ 70 Liter Farbe
+ 300 Schülerinnen und Schüler
+ 160 Mitarbeiter der Kinderheilstätte + Corona-Lockdown

_______________________________

= Ein RIESEN Gute-Laune-Virus

Homeschooling, Distanzunterricht, Materialpakete, Videotelefonieren, Notbetreuung… Mit der Zeit hatten sich die Schüler und Schülerinnen sowie die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Maximilian-Kolbe-Schule in Nordkirchen an die Corona-Pandemie gewöhnt. Woran sich jedoch niemand so recht gewöhnen konnte und wollte, war die Tatsache, dass einfach die persönlichen Kontakte fehlten: der direkte Austausch, die Nähe und vor allem die schönen und humorvollen Momente, die dort normalerweise den Schulalltag versüßten und ihn lebendig gestalteten.
Aus diesem Grund hat sich ein Kreativ- Team, bestehend aus einer Gruppe von Lehrkräften der Förderschule, zu Beginn des Jahres dazu entschieden, ein außergewöhnliches und vor allem RIESIGES Projekt zu starten. Eine Spende der Firma Klingele in Form von 460 Pappen mit einer Größe von 1 x 1,20 Meter wurde in den vorherigen zwei Monaten an die Schüler und Mitarbeiter der Schule verteilt. Der Arbeitsauftrag: „Gestaltet die Riesen- Pappe nach euren Vorstellungen und tragt dazu bei, dass wir trotz Abstand und Entfernung ein gemeinsames Projekt auf die Beine stellen: das Gute-Laune-Virus!“

Dank der Firma Brillux kamen literweise Farbspenden zusammen, die neben den Pappen verteilt wurden. In den Wohngruppen der Kinderheilstätte wurden Projekttage eingelegt, und die Notbetreuungsgruppen produzierten am laufenden Band. Zuhause im Homeschooling verwandelte sich das eine oder andere Wohnzimmer in eine Künstlerwerkstatt. Es wurde gepinselt und gedruckt, und hierbei entstanden nicht nur wunderschöne, individuelle Bilder sondern eine Vielzahl an kreativen Gestaltungsmöglichkeiten: Mithilfe von aufgeblasenen Luftballons wurden Farben aufgetragen, Schüler mit intensivpädagogischem Unterstützungs- bedarf malten schwebenderweise aus einer Schaukel heraus, und kurzerhand verwandelten sich Haushaltsschwämme, Fliegenklatschen und Nagelbürsten zu perfektem Pinselersatz. Das Resultat ist aber nicht nur unwahrscheinlich individu- ell und bunt; es hat vor allem jede Menge Spaß und gute Laune in dieser schwierigen Zeit gebracht.

Die 460 Pappen ergaben als Riesen-Smiley ausgelegt einen Durchmesser von 35 Metern und damit eine Fläche von fast 1000 Quadratmetern… Damit hatten wir selber nicht gerechnet!!

460 bunt bemalte Riesen-Pappen wurden am 24. März auf der Rasenfläche zwischen der Maximilian-Kolbe-Schule und der Grundschule zu dem riesigen Gute-Laune- Virus ausgelegt. Leider war es aufgrund der Corona-Regeln nicht möglich, dass dieses Event von allen Künstlern und anderen Zuschauern live begleitet werden durfte, aber eine Drohne sorgte dafür, dass wir uns diese Portion guter Laune immer wieder zurückholen können.

Wir hoffen, dass auch unser lieber Kollege Werner Schumacher, der leider am 8. März verstorben ist, diesen Blick auf das Projekt genießen konnte. Er war ein Teil des Kreativ-Teams und wäre über das Ergebnis mit Sicherheit sehr stolz gewesen.

Die angefertigten Kunstwerke wurden in den letzten Monaten einzeln abgelichtet und digital archiviert. Es sind erstaunliche Arbeiten dabei herausgekommen, die nicht nur auf der Homepage der Schule gezeigt werden, sondern auch unter die Leute gebracht werden sollen. Wir haben vor, sie gegen einen symbolischen Wert abzugeben und den Erlös einem guten Zweck zukommen zu lassen. Auch die Schulleitung möchte ein paar Bilder „erwerben“ und damit die Flure verschönern.
Näheres bald hier auf unserer Homepage.

Alina Kleerbaum

Scroll to Top
Click to listen highlighted text!