Ihre Schulentlassung

Ihre Schulentlassung

feierten 27 Schülerinnen und Schüler der Berufspraxisstufe mit einem großen Fest:

Begonnen wurde das Fest mit einem Gottesdienst unter dem Motto „Türen öffnen sich“. Der Trommelzug begleitete dann die Festgesellschaft zur Schule. Bei strahlendem Sonnenschein gab es erst prickelnde Getränke und anschließend den Festakt der Zeugnisübergabe.

Eingeleitet wurde der Festakt vom Schüler-Chor, der hoch engagiert den Mitschülern zur Entlassung die Lieder „Es wird gut sowieso“ und „Bella ciao“ mit auf den Weg gab.

Mit einer Fahrradklingel leitete Schulleiter Norbert Heßling seine Festrede ein und nahm immer wieder Bezug zum Kleidungs-Outfit der Schüler, das sich im Laufe der Schuljahre nicht nur in der Größe verändert hat.

Schulleiter Norbert Heßling war sich sicher: „Jeder von diesen erwachsenen Schulabgängern wird seinen eigenen Weg individuell gehen – je nach seinen Fähigkeiten und seiner Persönlichkeit mit mehr oder weniger helfender Begleitung“.

Die Schülersprecherin Jennifer Zupfer machte in ihrer Rede klar, wie sehr jeder Einzelne das Schulleben geprägt hat und fehlen wird.

Regierungsvizepräsident Dr. Ansgar Scheipers, die stellvertretende Bürgermeisterin Schröer und die Vertreterin der Schulpflegschaft Edna machten in ihren Ansprachen den Schülern und Eltern Mut, sich auf den neuen Lebensabschnitt einzulassen: „Ihr habt viel gelernt – ihr seid gut vorbereitet“.

Zwischen den Ansprachen kamen die drei Abschlussklassen mit witzigen Filmbeiträgen zu Wort.

Im Anschluss an die Reden gab es dann für jeden Schulabgänger das Zeugnis.

Nach dem Buffet zeigten die Schüler mit ihrem Auftritt als „Pezziball-Musiker“

und als Tänzer im Rollstuhl, hinter dem Rollstuhl und vor dem Rollstuhl noch weiter „großes Kino“ und große Gefühle.