„Hallo LEA“

heißt es seit Anfang Dezember in der Berufspraxisstufe. Gemeint ist nicht etwa eine neue Schülerin der Maximilian-Kolbe-Schule, sondern das erweiterte Konzept der Berufspraxisstufe rund um den sogenannten LEA-Ordner.

LEA – das steht für LEBEN-LERNEN-ARBEITEN.

Der LEA-Ordner bietet den Schülern die Möglichkeit, persönliche Ziele, Stärken und Interessen innerhalb ihrer letzten drei Schuljahre dokumentieren und weiterentwickeln zu können. Er kann im Anschluss an die Schulzeit als persönliche Erinnerung in Form eines Ich-Buchs oder auch als Beigabe zu einer Bewerbung genutzt werden.

Scroll to Top Click to listen highlighted text!