Die Einweihung des neuen Schulgartens

Die Einweihung des neuen Schulgartens

In der letzten Woche vor den Sommerferien wurde richtig gefeiert: Der neue Schulgarten wurde eingeweiht. Viele Menschen, die uns beim Umbau geholfen haben, waren da. Natürlich die beteiligten Klassen, unser Schulleiter Herr Heßling, unsere Gärtner und Handwerker, Frau Stöver und Frau Praca und einige der Spender: Herr Hülsbusch und Vertreter der Herman van Veen-Stiftung.

Unterstützt wurden wir außerdem vom Trommelzug der Maximilian-Kolbe-Schule. Das war schön. Wie es sich für eine Feier gehört, gab es leckeren Kuchen und Getränke. Der Schülerrat hat uns bei der Bewirtung geholfen. Unseren Ehrengästen haben wir einen schön gedeckten Tisch vorbereitet. Das kam gut an.
Die Besucher der Herman van Veen-Stiftung waren sehr nett. Sie haben viele Fragen gestellt. Wir glauben, dass ihnen der neue Schulgarten gut gefallen hat. Und das lag nicht nur am guten Essen.
Die Dame auf den Bildern heißt Heidemarie Ecker-Rosendahl, und der Herr ist Hans Werner Neske. Übrigens hat Frau Rosendahl vor langer Zeit einmal eine Goldmedaille bei den Olympischen Sommerspielen gewonnen. Der dritte Gast der Stiftung heißt Herr Mast.
Herr Neske war an diesem Tag sehr mutig. Er hat zum ersten Mal in seinem Leben ein Huhn getragen.
Irgendwann geht jede Feier mal zu Ende. Mit dem schönen Wetter, der tollen musikalischen Unterstützung und den netten Gästen war das insgesamt ein sehr schönes Fest. Wer den Schulgarten einmal näher kennenlernen möchte, kann uns gerne besuchen. Und wer sich traut, kann dann auch ein Huhn tragen.

Berthold Steinhoff